Mammmaaaaa, muss das so Quetschen?????

20170331_071935Während der Schwangerschaft meines 2. Kindes stellte ich fest, dass manch Schwangerschaftskilos und postnatalen Kilos recht unfair verteilt sind.

Also wie gesagt ich war schwanger und etwa in der 30igsten Schwangerschaftswoche, als netter Weise der Mann meiner Nachbarin an mir vorbei lief und mit mitleidigem Blick meinte das ich ja Glück habe das es bei mir ja auch bald soweit sei! Seine Frau hatte gerade ein Mädchen entbunden und war in dem Fall genau so rund wie ich zu diesem Zeitpunkt! Allerdings hatte ich ja noch fröhliche 3 Schwangerschaftsmonate vor mir, was ich Ihm dann auch kundtat! Ihm war es peinlich und ich finde es auch heute noch wirklich sehr lustig!

Nun dazu, dass die Welt schon echt ungerecht ist meiner Meinung nach, denn die besagte Nachbarin, lief mit Ihrer Jeans wieder aus dem Spital die sie getragen hatte bevor sie Schwanger war!!!!!!

DIREKT NACH DER ENTBINDUNG!!!!!!

Ja!

Sie gehörte auch zu denjenigen, die abnahmen während dem stillen, bei mir bewirkte es gerade das Gegenteil! So wie mein Sohn trank vervielfachte sich mein Gewicht und Hunger und dem Fall auch mein Bauch! Wunderte es mich damals noch bei meinem 1. Kind das ich noch einen Bauch hatte nach der Geburt obwohl das Baby ja schon draussen war, tat es das nun nicht mehr!

Ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber ich fand es damals schon recht ungerecht, nicht nur das ich während der Schwangerschaft aussah wie ein Wal namens Moby Dick, nein, ich kam hernach zur Krönung auch noch an wie die kleine Schwester von Ihm!

Aber weisst Du was, im Nachhinein betrachtet war es mir zumindest so egal, das ich mir vorgenommen hatte mit dem Bauchspeck warten zu können bis Nr. 3 geplant gebrütet und geworfen wurde. Wäre es ja allzu vergeudete Zeit den hart erarbeiteten Bauchspeck schon vor der Zeit los zu werden.

Nun, 2 ½ Jahre nach dem planen, brüten und werfen, habe ich meinem Bauchspeck den Kampf angesagt, damit es zumindest eine kleine Frühlingsrolle wird. Schliesslich wollen wir ja hier nicht übertreiben, habe ich ihn ja nun gehegt und gepflegt. Und abgesehen davon leide ich etwas an Verlustängsten, so steuere ich dem etwas entgegen.

Häppchenweise so zu sagen!

Aber ich muss nun anmerken, dass ich wirklich einen trifftigen Grund habe aus meinem Bauchspeck eine light Version der Frühlingsrolle zu zaubern. LittleBean, sie fragte mich neulich als ich mich parat gemacht hatte zum ins Fitness gehen (ich zog gerade meinen Sport BH an): „Maaammmaaaa??????“ „muss das eigentlich so Quetschen??????“ ich so, SCHLUCK äh nein! Sie so: „Maaammmaaaa??????“ nun dachte ich mir Oh Gott was kommt jetzt noch?????  Fragte sie mich ob ich nochmal etwas drüber ziehen würde, das sei wesentlich besser für mich!!!!!!

HALLO!!!!!!

ICH HABE DICH AUSGEBRÜTET UND DIE ÜBRIGE CHEFETAGE IM ÜBRIGEN AUCH UND DESHALB QUETSCHT ES EIN WENIG!!!!!!!

Aber ja, du hast Recht ich sollte etwas drüber ziehen, es ist sonst recht frisch!

Ich muss leider gestehen, das die Frühlingsrolle nicht weg ist und der Winterspeck schon wieder langsam angefuttert werden kann…………

Wie ist das bei Euch? Habt ihr auch noch so mit Euren Postnatalen schwangerschafts- Anfressstillkilos zu kämpfen so wie ich und tragt sie trotzdem mit Stolz?

Eure Susanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s